Leitfaden für den Radio- und Communitybereich

  • Vorwort


    Die Leitungsebene ist bestrebt Mitglieder zu finden, die sich mit der Zielsetzung des Projektes identifizieren. Daher bitten wir alle User vorher den Post über die Geschichte, Projektvorstellung und Zielsetzung zu lesen, bevor ihr euch diesen Leitfaden durchlest. Dieser Leitfaden dient nicht nur als Richtlinie für alle, sondern er ist auch bindend, da er bei einer Mitwirkung akzeptiert werden muss. Klare Spielregeln sind hier genauso wichtig, wie im Berufsleben. Zudem erfüllt dieser Leitfaden den Zweck klar zu definieren, was es an Regeln zu beachten gibt. Dieser gilt gleichermaßen als Satzung. Anpassungen und Änderungen sind jederzeit möglich (erfolgt in den meisten Fällen in Absprache mit allen Teammitgliedern) und müssen neu gegen gezeichnet, bzw. akzeptiert werden.



    Rechte und Pflichten von Hörern, Chattern und Forennutzern


    Wir erwarten einen respektvollen Umgangston untereinander und miteinander.

    Persönliche Angriffe, Diffamierungen, Aussagen mit radikalem Inhalt, Rassismus, Sexismus oder Fanatismus sind hier nicht erwünscht und werden nicht geduldet.

    Politische, erotische und Flirt Foren, sowie Chats gibt es anderweitig genügend. Der Umgang mit den sendenden Modis und DJ's hat genauso respektvoll zu sein.

    Jede(r) gibt hier sein Bestes und es ist ein Hobbyradio, kein Profi Stream. Wir sind bestrebt euch die beste Qualität zu bieten, aber nicht jeder Hobbymoderator hat das Geld für die dementsprechende Hardware oder das Equipment.

    Also mäkelt nicht rum, denn auch diese Menschen möchten nur ihr Hobby mit euch teilen. Auch die Foren sind so zu benutzen, wie oben beschrieben. Ein Verstoß dagegen wird in leichten Fällen einmal abgemahnt, und folgt im Wiederholungsfalle zum Ausschluss. Bei schweren Verstößen erfolgt der Ausschluss ohne Vorankündigung.

    Die Nutzung jeglicher, hier eingesetzter Hard- und Software ist jedem Nutzer nach den jeweiligen Bestimmungen und Regularien zeitlich uneingeschränkt erlaubt.

    Eine rege Kommunikation und aktive Teilnahme am Geschehen sind ausdrücklich erwünscht. Der Spaßfaktor ist hier das Wichtigste.



    Bewerbungsinfos für Modis und DJ's


    Wie im Vorwort schon erwähnt, solltet ihr euch mit diesem Projekt identifizieren können. Was ist für uns Wichtig? Was wünschen wir uns von euch als Modis und DJ's? Als aller Erstes Spaß an der Musik und das Gefühl, welches ihr damit verbindet. Als Zweites eine rege Teilnahme in der Community. Um unser gestecktes Ziel zu erreichen und in dem Falle auch euch den richtigen Spaßfaktor ermöglichen zu können, sind wir auf euch angewiesen. Bevor ihr euch bewerbt, stellt euch folgende Fragen:


    01. Möchte ich fester Modi/DJ sein (das bedeutet mindestens 2 Std. wöchentlich senden), oder nur Gast Modi/Gast DJ (das bedeutet mindestens 2 Std. im Monat)?

    02. Bin ich ein Teamplayer, das bedeutet, bin ich auch bereit öfters bei den Sendungen meiner Kolleg(inne)n dabei zu sein und im Chat aktiv mitzuwirken? Hier sei erwähnt, dass es keine Pflicht gibt und geben wird. Aber eine Community lebt von ihrem Zusammenhalt. Und der Zusammenhalt gibt das Bild nach Außen.

    03. Bin ich bei Teamgesprächen dabei und diskutiere mit? (Jeder wird mit einbezogen).

    04. Bin ich eine(r), der gerne Spaß verbreitet und sich nicht nur selbst in den Vordergrund stellt?

    05. Bin ich bereit mich berechtigter Kritik zu stellen, bzw. sie auch zu äußern?

    06. Möchte ich ein Mitglied eines homogenen Teams sein, und mich dort einbringen?


    Wenn ihr all diese Fragen bejahen könnt, dann bewerbt euch, denn dann habt ihr unseren Gedanken verstanden.


    Handhabung von Bewerbungen als Mods und DJ's


    Wer sich als Mod oder DJ bewirbt hat folgende Regularien zu beachten. Nach dem Abschicken des vollständig ausgefüllten Bewerbungsformulars (welches im Normalfall erst nach einer Registrierung erfolgen kann) bekommt ihr zeitnah einen Vorstellungstermin. Dieser wird mit euch abgesprochen. Da die Leitungsebene berufstätig ist, beschwert euch bitte nicht, wenn ihr nicht sofort angeschrieben werdet. Eine Antwort innerhalb von 48 Stunden wird garantiert. In Ausnahmefällen kann es bis zu 72 Stunden dauern.

    Beim Vorstellungsgespräch fühlen wir euch natürlich auf den Zahn, denn wir wollen ja wissen, ob ihr zu uns passt. Habt ihr dieses Prozedere überstanden, so werden wir mit euch einen Termin vereinbaren um zu testen, ob eure Radiosoftware (von uns selber könnt ihr nur kostenlose Software bekommen, der Rest obliegt euch. Einstellungstechnisch können wir euch jedoch so ziemlich bei allen Programmen helfen), auf dem Teststream einwandfrei funktioniert. War dieser erfolgreich, dann bekommt ihr in Absprache einen Termin für eure Premiere Sendung. Nach erfolgreicher Premiere habt ihr eine Probezeit von 4 Wochen, bei Festmod/DJ. Als Gastmod/DJ sind es 12 Wochen. Nach der Probezeit wird innerhalb einer Teamsitzung aller Mitglieder (im TS) darüber abgestimmt, ob diese Probezeit bestanden wurde. Eine 2 Drittel Mehrheit ist dafür ausschlaggebend. Sollte die zwei Drittel Mehrheit nicht erreicht werden, so wird die Probezeit um 14 Tage respektive um 2 Monate verlängert. Danach genügt die einfache Mehrheit. Urlaub und Krankheit sind rechtzeitig im Forum teamintern bekannt zu geben, damit wir uns darauf einstellen können. Eintragungen im Sendeplan können eigenständig im Sendeplan nach der Premiere erfolgen. Austragungen dürfen nur von den dafür vorgesehenen Mitgliedern vorgenommen werden, um Missbrauch und heilloses Durcheinander zu verhindern. Feste Sendeplätze können angefragt werden, sind aber nur begrenzt möglich, da wir ein abwechslungsreiches Programm haben möchten. Also respektiert bitte, wenn wir am Wochenende (Freitag bis Sonntag) keine festen Sendeplätze vergeben. Sendungen über 2 Stunden sind grundsätzlich bei der Leitungsebene anzufragen.

    Auch wenn alle Teammitglieder ein Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht haben, behalten wir uns als Leitungsebene das Recht vor, Modis/DJ's zu entfernen, die wir als nicht tragbar ansehen, und nicht im Sinne unserer Philosophie agieren. Wir hoffen, dass das nie der Fall sein wird, aber wir müssen darauf hinweisen. Somit freuen wir uns auf eine richtig erfolgreiche Zeit, eine unterhaltsame, mit Spaß gefüllte Zusammenarbeit und Community mit euch.



    Rechte und Pflichten als Mods und DJ's


    01. Jeder Mod und/oder DJ (im Folgenden Streamer genannt) ist verpflichtet sich nach den Richtlinien der GEMA & GVL zu richten. Das betrifft insbesondere die ID3-Tags. Diese haben in Einklang mit den Regularien der vorgenannten Institutionen zu sein. Bootlegs und nicht legale Mixe sind ausdrücklich untersagt. Ebenso Hörspiele und Auszüge aus solchen. Dazu zählt auch Comedy, insbesondere der „kleine Nils“.

    02. Alle ID-Tags müssen bearbeitet sein. Weder „youtube“ oder sonstige Versionen (cannapower, etc) dürfen verwendet werden. Nur legal erworbene Tracks dürfen gespielt werden. Es gibt kein Verbot bei der Anzeige im Track von legalen Remixen, sowie eine Zeitlimitierung von Tracks. Wenn ein Track 20 Minuten geht, auch wenn es ein legaler Mix ist, dann dürft ihr ihn spielen.

    03. Jeder Streamer sollte rechtzeitig im TS für eine Übergabe sein. Das bedeutet, man sollte etwa 30 Minuten vor Beginn seiner Sendung im TS sein. Ausnahmen sind bei kurzfristigen Änderungen und Berufstätigen möglich.

    04. Im Raum „Übergabe“ hat sich der nachfolgende Streamer maximal 5 Minuten vor Übergabe einzufinden. Sprechen darf er erst nach Aufforderung des aktuellen Streamers.

    05. Beide Streamer haben ihre Übergabe zu kontrollieren, das bedeutet, dass der vorherige Streamer, dem nachfolgenden Streamer zuhört und ihm die Rückmeldung gibt, ob Musik und Stimme ok sind. Die Ansage des Vorgängers erfolgt grundsätzlich nach Aufforderung des aktuellen Streamers, damit man nicht in den Stream bei einer Ansage quatscht.

    06. Der Streamer, der während seiner Sendung aktiv im TS ist, hat dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Gespräche gemutet sind, wenn er eine Ansage macht. Kommt er damit nicht klar, hat er die Wahl im TS auch in den Raum „Auf Sendung“ zu gehen. In diesem sind sämtliche anderen Mitglieder auf stumm geschaltet.

    07. Chatter sollten vom Streamer immer einbezogen werden. Das lockert das Ganze auf, und die Leute fühlen sich wahr genommen. Das bedeutet Begrüßung sowie eventuelle Sachen aus dem Chat mit zu moderieren oder zu benutzen. Denkt immer an den Spaßfaktor. Habt ihr Spaß und teilt ihn mit den Leuten, so sind sie auch für euch da.

    08. Sollte es technische Probleme geben, ist unverzüglich die Leitungsebene oder die entsprechende Abteilung zu informieren (Gruppen dazu werden definiert. Signal oder Telegram).

    09. Muss eine Sendung von euch abgesagt werden, so teilt uns das bitte umgehend mit (auch dafür werden noch Gruppen definiert), und das möglichst 24 Stunden vorher. So können wir noch reagieren. Kurzfristige Absagen können passieren, sollten aber nicht der Regelfall sein. Weiteres dazu im Punkt 10.

    10. Sendungen unentschuldigt nicht fahren ist ein No Go. Ich habe das bei meiner letzten Mitwirkung in einem Radio oft genug mitbekommen. Dafür gibt es keine Entschuldigung, außer Extremfälle. Verschlafen und Vergessen zählt jedenfalls nicht dazu. Streamer, die immer wieder mal am Tag ihrer Sendung absagen, sind auch nicht unsere Welt. Man kann planen, ansonsten sind auch noch spontan Eintragungen möglich, oder man macht es möglich. Eine gewisse Konstanz erwartet man bei jedem Hobby.

    11. Sendungen mit expliziten Inhalten sind grundsätzlich erst ab 22:00 Uhr erlaubt. Damit sind Lieder gemeint, die eindeutig sexuelle Anzüglichkeiten und nur Saufen als Inhalt haben. Gewalt verherrlichende Titel sind grundsätzlich nicht erwünscht. Bei Zuwiderhandlung werdet ihr ohne Ankündigung vom Stream geschmissen. Im Wiederholungsfall bedeutet das einen Ausschluss als Moderator(in) oder DJ(ane).

    12. Moderator(en)(innen) oder DJ(s)(anes), die hörbar alkoholisiert auf Sendung gehen, werden unverzüglich vom Stream geschmissen. Auch hier bedeutet das im Wiederholungsfalle den Ausschluss.

    13. Interne Probleme, teaminterne Meinungsverschiedenheiten und Ansichten haben nichts in der Öffentlichkeit zu suchen. Diese werden intern im TS besprochen und nicht privat, noch im Chat angesprochen oder thematisiert. Jede Zuwiderhandlung bedeutet den Ausschluss.


    Im Großen und Ganzen war es dann mal von uns. Nun seid ihr gefragt, und auch wenn es für euch jetzt viele Sachen waren, hoffen wir doch, dass das der Weg ist, mit dem ihr, mit dem wir, wir alle zusammen eine gute Community und spaßige Gemeinschaft aufbauen können.


    Euer Leitungsteam von Radio-Butterfly

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!